Küchenparty in Corona

Ich zerbreche mir schon die ganze Zeit darüber den Kopf, wie die Küchenparty in Corona aussehen könnte. Kann es überhaupt den Namen Party verdienen ? Es ist ja immer sehr ausgelassen, die Gäste flanieren, stehen an Stehtischen, reden mit den Winzern und Köchen. Geht das überhaupt ?

Ja klar geht das !!!!

Wir haben ja bei Jazz meets Wingert bewiesen, das Veranstaltungen auch in der Corona Zeit begeisternd sein kann. Man muss sich eben nur mal Gedanken machen, was geht und was geht nicht. Und vor allem darf es auf keinen Fall abgespeckt rüber kommen. Lieber legen wir noch eine Schippe drauf😉.

Und wie soll es aussehen ?

Wir begrenzen die Teilnehmerzahl auf 150 Personen. Zum Vergleich hatten wir bei der letzten Küchenparty im November 250. Wir werden anstatt 6 Stationen 8 anbieten. 4 Winzer waren super, dort war nie grossartig Betrieb.

Maskenpflicht während dem flanieren, Essen am Tisch, aber auch am Stehtisch. Der Service, die Winzer haben auch alle Masken an. Eigentlich wie jetzt im Restaurant auch 😉. Die Tische stehen Corona Konform mit Abstand.

Live Musik und Tanz ?

Darauf müssen wir leider verzichten. Aber wir haben ja eine tolle Anlage, die jeden Raum beschallt. Wir stellen das kulinarische in den Vordergrund und Party fängt ja im Kopf an und nicht mit live Musik😉

Gilt das nur für diese Party ?

Wir planen die Party kommenden November und im März so. Für November 2021 ist es sehr wahrscheinlich wieder normal😉.

Lasst Euch nicht abschrecken

Ziel ist es, das Ihr alle nach de Party sagt, zum Glück sind wir dabei gewesen, sonst hätten wir was verpasst😉 Und so wird es geschehen😎.

2 Gedanken zu „Küchenparty in Corona“

  1. Macht doch auch eine Küchenparty im Sommer / späten Frühjahr oder frühem Herbst. Nicht ganz so viel Aufwand wie Jazz meets Wingert. Aber es kann auch einiges ins Freie verlagert wrden, in Eurem neuen saal bleiben die Seiten offen. Mehr Platz und bessere Luft.

    Unsere persönliche Erkenntnis aus dem letzten Aufenthalt war, dass wir an keinen Veranstaltung in größerem Rahmen teilnehmen werden, die Innen stattfinden. Das hat nichts mit Euch oder dem Konzept zu tun. Wir wollen uns schüttzen.
    Auch mit 150 Leuten wird über die Dauer die Luft nicht besser. Ein ständiges Lüften wird m. E. w/ Kälte im November schwer umsetzbar sein.

    1. Hallo Jörg,
      danke für Deine Meinung. Eine Küchenparty im Sommer ist nicht mehr möglich, da fast alle Wochenende annähernd ausgebucht sind. Es haben schon viele die Party im November gebucht, die wollen bestimmt nicht alle umbuchen😉. Zum Thema 150 Leute: Wir haben letztes Jahr ohne den grossen Saal 250 Personen gehabt und es war nicht zu voll. Jetzt mit noch 134qm mehr und 100 Personen weniger, bin ich davon überzeugt das es grosszügig ist. Die Maskenpflicht bleibt zum Schutz für andere und einen selbst. Es kann natürlich jeder frei entscheiden, das ist unser Angebot 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


The maximum upload file size: 4 MB.
You can upload: image.
Links to YouTube, Facebook, Twitter and other services inserted in the comment text will be automatically embedded.